Überspringen zu Hauptinhalt

Wie sieht meine Arbeit konkret aus?

  • Du stellst im persönlichen Gespräch mit der Bevölkerung die lokalen Aktivitäten der jeweiligen Organisation vor. Ziel dieses Gespräch ist es, Interessent*innen als langjährige Mitglieder zu gewinnen.
  • Du arbeitest jeweils von Montag bis Freitag (35 Stunden pro Woche).
  • Der Ersteinsatz dauert drei Wochen. Nach einem erfolgreichen Ersteinsatz kannst du dich während des gesamten Jahres flexibel für einen Wocheneinsatz anmelden.
  • Am Einsatzort bist du einem Werbeteam angegliedert. Das Arbeiten im Team fördert die Motivation, ermöglicht den Erfahrungsaustausch, vereinfacht die Organisation und gibt Dir Vergleichsmöglichkeiten. Das Team wird von einer / einem Teamchef*in mit Erfahrung geführt und ist während der Woche in einer Unterkunft untergebracht.

Was kann ich verdienen?

  • In den ersten vier Wochen verdienen Mitarbeitende durchschnittlich CHF 4’000.
  • Wichtig: Es lohnt sich, länger dabei zu bleiben! Mit zunehmender Arbeitsdauer und Routine kann mit einer höheren Entlöhnung gerechnet werden.
  • Am Bewerbungstermin werden wir dir genau aufzeigen, wie sich der Lohn zusammensetzt. Dort zeigen wir dir auch ein Beispiel, damit dies klar wird und du dir eine Vorstellung machen kannst, mit was für einem Verdienst du rechnen kannst.

Warum Mitgliederwerbung?

  • Steigerung des Bekanntheitsgrades der Organisation
  • Information über regionale/aktuelle Projekte
  • Regelmässige Mitgliederbeiträge ermöglichen Budgetplanung

Was bringt mir dieser Job?

  • Teamwork / Kommunikationsfähigkeiten / evtl. Führungsverantwortung
  • Mitarbeit jederzeit und ganzjährig möglich
  • Ferienjob auch im nächsten Jahr garantiert
  • Rückerstattung der Fahrkosten zum Arbeitsort
  • Coole Events bei erfolgreichem Arbeiten

Social Media

Folge Wesser Schweiz auf Facebook und Instagram, um einen Einblick ins Wesser-Leben zu erhalten.

UNSERE KUNDEN

Die Welt des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK)

  • Ist das älteste und grösste Hilfswerk der Schweiz
  • Umfasst neben der nationalen Geschäftsstelle in Bern 24 Kantonalverbände
  • Steht unter anderem für Menschlichkeit, Unparteilichkeit sowie Freiwilligkeit

Projekte des SRK

  • „Chili-Konflikttraining“ für Kinder und Jugendliche
  • Freiwilliger Fahrdienst für bedürftige Menschen
  • Rotkreuz-Notruf für ältere Menschen
  • Verschiedene Kurse (z.B. Babysitter)
Logo Schweizerisches Rotes Kreuz

Die Welt von Médécins sans Frontières (MSF)

  • MSF (Deutsch: Ärzte ohne Grenzen) …

Projekte von MSF

msf_logo

Die Welt des WWF

  • World Wildlife Fund (WWF) setzt sich seit 1960 für die Natur ein
  • WWF will die weltweite Zerstörung der Umwelt stoppen
  • Tiere, Pflanzen und ihre Lebensräume sollen geschützt werden
  • Eindämmung von umweltschädlichem Ressourcenverbrauch

Projekte des WWF

  • Biodiversität in den Schweizer Alpen durch Schutzgebiete fördern
  • Ranger im Amazonas für den Schutz des Regenwaldes ausbilden
  • Die Auenlandschaft am Inn wird gefördert und wertet den Fluss auf
  • Im WWF-Ferienlager wird Kindern auf spielerische Weise die Natur nähergebracht
wwf_logo

Die Welt von Pro Natura

  • Älteste Naturschutzorganisation der Schweiz
  • Artenvielfalt fördern: Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen
  • Politisches Engagement: Verleiht der Natur eine Stimme

Projekte von Pro Natura

  • Nationalpark sowie 700 weitere Schutzgebiete
  • Raumplanung: Landschaftsschutz statt Zersiedelung
  • Projekt Animatura: Förderung des Naturbezugs von Kindern und Jugendlichen
Pronatura Logo

Die Welt der Krebsforschung Schweiz

Projekte der Krebsforschung Schweiz

krebsforschung_Logo

Die Welt der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

  • 1946 wurde das Kinderdorf eingeweiht, um Waisenkindern des zweiten Weltkrieges ein Zuhause zu bieten
  • Die Stiftung konzentriert sich heute weltweit auf die Bildung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen

Projekte des Kinderdorfes

  • Interkulturelles Austauschprojekt mit Schweizer Kindern, die im Kinderdorf anderen Gleichaltrigen begegnen können
  • Lehrern in Äthiopien werden kindergerechte Unterrichtsmethoden beigebracht
  • Maya-Kindern in Guatemala wird Schulunterricht in ihrer Muttersprache ermöglicht
pestalozzi_logo
An den Anfang scrollen